Die Orthodoxe Kirche ist eine der Hauptausprägungen des Christentums und eine der ältesten christlichen Traditionen. Sie hat ihre Wurzeln im Osten des Römischen Reiches und hat sich im Laufe der Jahrhunderte in verschiedene eigenständige Kirchen entwickelt. Die bekanntesten orthodoxen Kirchen sind die Griechisch-Orthodoxe Kirche, die Russisch-Orthodoxe Kirche und die Serbisch-Orthodoxe Kirche.

Die Orthodoxe Kirche ist bekannt für ihre liturgische Schönheit und ihren reichen liturgischen Ritus. Sie legt großen Wert auf die Tradition und die Bewahrung des Glaubens, wie er von den Aposteln und den Kirchenvätern überliefert wurde. Die orthodoxe Theologie betont die Heiligkeit und die mystische Dimension des christlichen Glaubens.

Der Papst in Rom hat keine Autorität über die Orthodoxe Kirche, was zu einem der Hauptunterschiede zwischen der orthodoxen und der römisch-katholischen Tradition führt. Die Orthodoxe Kirche hat ihre eigene Hierarchie und ihre eigenen theologischen Traditionen.

In der Orthodoxen Kirche spielen Ikonen eine wichtige Rolle in der Anbetung und Spiritualität. Sie sind religiöse Gemälde oder Darstellungen von Heiligen und biblischen Szenen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es in der Orthodoxen Kirche viele eigenständige nationale Kirchen gibt, die jeweils ihre eigene liturgische Tradition und Verwaltung haben, aber alle die orthodoxe Theologie und den Glauben teilen.