Die Hebräische Bibel, auch als das Alte Testament bekannt, ist die heilige Schrift des Judentums und ein wichtiger Teil der christlichen Bibel. Sie besteht aus verschiedenen Büchern, die in drei Hauptteile unterteilt sind:

  • Die Tora: Die Tora ist der erste Teil der Hebräischen Bibel und umfasst die fünf Bücher Mose (Genesis, Exodus, Levitikus, Numeri und Deuteronomium). Diese Bücher enthalten die Grundlagen des jüdischen Gesetzes und der Geschichte der Israeliten.
  • Die Propheten: Dieser Teil enthält die prophetischen Bücher, darunter die großen Propheten wie Jesaja, Jeremia und Ezechiel, sowie die zwölf kleinen Propheten.
  • Die Schriften: Die Schriften umfassen eine Vielzahl von Büchern, darunter Psalmen, Sprichwörter, Hiob, Rut, Esther, und viele andere. Sie decken Themen wie Poesie, Weisheit, Geschichte und religiöse Schriften ab.

Die Hebräische Bibel ist für Juden von großer religiöser Bedeutung und dient als Grundlage für ihren Glauben und ihre religiöse Praxis. Im Christentum bildet das Alte Testament den historischen und theologischen Hintergrund für das Neue Testament und wird ebenfalls als heilige Schrift betrachtet.