Ein Tornado ist eine gewaltige, rotierende Säule aus Luft, die vom Boden bis zur Wolkenbasis reichen kann. Tornados sind eine der gefährlichsten und zerstörerischsten Naturkatastrophen, die oft große Schäden an Gebäuden und Infrastruktur verursachen und Menschenleben bedrohen können.

Tornados entstehen in der Regel aus großen Gewitterzellen, wenn starke, aufwärts gerichtete Winde mit kühler, trockener Luft aus der Umgebung kollidieren und einen rotierenden Luftwirbel erzeugen. Wenn dieser Wirbel stark genug ist, kann er sich bis zum Boden absenken und einen Tornado bilden.

Tornados sind in der Regel von einer dünnen Wolke umgeben, die als Trichterwolke bezeichnet wird. Die rotierende Säule der Luft in einem Tornado kann Geschwindigkeiten von bis zu 500 km/h erreichen, was ihn zu einem der am schnellsten bewegenden Phänomene auf der Erde macht.

Tornados können schwer vorherzusagen sein und treten oft überraschend auf. Es ist wichtig, bei Tornado-Warnungen sofort Schutz zu suchen, entweder in einem unterirdischen Bunker oder in einem Raum ohne Fenster in einem starken Gebäude.