Ein Hurrikan ist ein tropischer Wirbelsturm, der sich über dem offenen Ozean bildet und sich durch starken Wind und heftigen Regen auszeichnet. In anderen Teilen der Welt werden diese Stürme auch als Taifune oder Zyklone bezeichnet. Hurrikane können in der Regel schwere Schäden an Infrastruktur und Eigentum verursachen und stellen eine ernsthafte Bedrohung für das Leben dar.

Ein Hurrikan entsteht, wenn sich warme, feuchte Luft über dem Ozean schnell nach oben bewegt und kondensiert, wodurch ein Tiefdruckgebiet entsteht. Wenn der Druck niedrig genug ist, beginnt die Luft, sich in einer spiralförmigen Bewegung um den Kern des Wirbelsturms zu drehen. Wenn sich der Sturm weiter verstärkt, kann er Winde von mehr als 119 km/h erreichen, was ihn zu einem Hurrikan macht.

Hurrikane werden in Kategorien eingeteilt, die auf der Saffir-Simpson-Skala basieren, die von 1 bis 5 reicht. Kategorie-1-Hurrikane haben die geringste Intensität und verursachen in der Regel moderate Schäden, während Kategorie-5-Hurrikane als extrem gefährlich gelten und schwerste Verwüstungen verursachen können.

Die Vorhersage von Hurrikanen ist aufgrund ihrer Komplexität und Unvorhersehbarkeit eine Herausforderung. Es gibt jedoch fortschrittliche Technologien und Überwachungssysteme, die dazu beitragen, die Menschen rechtzeitig zu warnen und die Schäden durch Hurrikane zu minimieren.