Die Atmosphäre ist die gasförmige Hülle, die die Erde umgibt. Sie besteht aus einer Mischung verschiedener Gase, Partikel und Spurenelemente, die von der Erdoberfläche bis ins Weltall reicht. Die Atmosphäre spielt eine entscheidende Rolle für das Leben auf der Erde, da sie Schutz, Klimaregulierung und lebenswichtige Ressourcen bietet.

Die Atmosphäre besteht hauptsächlich aus Stickstoff (etwa 78%) und Sauerstoff (etwa 21%), gefolgt von Spurengasen wie Argon, Kohlendioxid, Wasserdampf und anderen. Diese Gase sind für die Aufrechterhaltung des Lebens und verschiedener geophysikalischer Prozesse wichtig.

Die Atmosphäre ist in verschiedene Schichten unterteilt, die sich durch Unterschiede in Temperatur, Druck und chemischer Zusammensetzung auszeichnen:

  1. Troposphäre: Die Troposphäre ist die unterste Schicht der Atmosphäre, die sich vom Erdboden bis etwa 8 bis 15 Kilometer Höhe erstreckt. Sie enthält den größten Teil der Luftmasse, Wasserdampf, Wolken und Wetterphänomene. Mit zunehmender Höhe nimmt die Temperatur in der Troposphäre normalerweise ab.
  2. Stratosphäre: Die Stratosphäre befindet sich über der Troposphäre und erstreckt sich bis etwa 50 Kilometer Höhe. Sie enthält die Ozonschicht, die UV-Strahlung der Sonne absorbiert und schützt. In der Stratosphäre nimmt die Temperatur mit zunehmender Höhe zu.
  3. Mesosphäre: Die Mesosphäre ist die nächste Schicht oberhalb der Stratosphäre und erstreckt sich bis etwa 85 Kilometer Höhe. In dieser Schicht nimmt die Temperatur wieder ab, und hier treten Phänomene wie Meteore auf, die in der Atmosphäre verglühen.
  4. Thermosphäre: Die Thermosphäre liegt oberhalb der Mesosphäre und reicht bis zu einer Höhe von etwa 600 Kilometern. In dieser Schicht steigen die Temperaturen aufgrund der Wechselwirkung mit der energiereichen Sonnenstrahlung stark an.
  5. Exosphäre: Die Exosphäre ist die äußerste Schicht der Atmosphäre und geht allmählich in den Weltraum über. In dieser Schicht ist die Dichte der Gase sehr gering, und die Schwerkraft der Erde hat nur noch einen geringen Einfluss.

Die Atmosphäre erfüllt mehrere wichtige Funktionen. Sie schützt die Erde, indem sie einen Teil der schädlichen Sonnenstrahlung absorbiert und die Erdoberfläche vor Meteoroiden und Weltraumschrott abschirmt. Sie reguliert auch das Klima, indem sie Sonnenenergie absorbiert, Wärme speichert und den Wärmefluss ausgleicht. Darüber hinaus ist die Atmosphäre für den Wasserkreislauf verantwortlich und liefert Sauerstoff zum Atmen.