Das Klima ist der durchschnittliche Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort über einen längeren Zeitraum hinweg, typischerweise über mehrere Jahrzehnte bis Jahrhunderte. Es umfasst verschiedene meteorologische Elemente wie Temperatur, Niederschlag, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Windgeschwindigkeit und -richtung, Sonnenscheindauer und andere Wetterphänomene.

Das Klima wird von vielen Faktoren beeinflusst, darunter geografische Lage, Höhenlage, Meeresströmungen, Vegetation, Bodenbeschaffenheit, menschliche Aktivitäten und globale klimatische Prozesse. Die langfristigen Klimamuster auf der Erde haben sich im Laufe der geologischen Geschichte verändert und werden auch weiterhin durch natürliche Faktoren und menschliche Aktivitäten beeinflusst.

Es gibt verschiedene Klassifikationssysteme zur Einteilung des Klimas, wie zum Beispiel die Köppen-Geiger-Klimaklassifikation, die auf Temperatur- und Niederschlagsmustern basiert. Klimazonen wie Tropen, Subtropen, gemäßigte Zone, Subarktis und Arktis werden anhand von Kriterien wie durchschnittlicher Jahrestemperatur und Niederschlag definiert.

Das Klima spielt eine wichtige Rolle in vielen Aspekten unseres Lebens, einschließlich Landwirtschaft, Wasserressourcen, Energieversorgung, Gesundheit, Infrastruktur und Ökosysteme. Veränderungen im Klima können erhebliche Auswirkungen auf Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft haben, und das Verständnis von Klima und Klimawandel ist von großer Bedeutung für die Bewältigung von Herausforderungen wie globaler Erwärmung, Anpassung an veränderte Bedingungen und nachhaltige Entwicklung.