1939-45 – 2. Weltkrieg – Wichtige Ereignisse

Der Zweite Weltkrieg (1939-1945) war ein globaler Konflikt von enormem Ausmaß, der die Geschichte maßgeblich geprägt hat. Hier sind einige wichtige Ereignisse während des Zweiten Weltkriegs:

1. September 1939: Deutschland überfällt Polen, was den Beginn des Krieges markiert.

3. September 1939: Großbritannien und Frankreich erklären Deutschland den Krieg.

10. Mai 1940: Deutschland startet den Blitzkrieg gegen Frankreich, Belgien, die Niederlande und Luxemburg.

22. Juni 1941: Deutschland überfällt die Sowjetunion und startet den bis dahin größten Militäreinsatz der Geschichte.

7. Dezember 1941: Japan greift die US-Marinebasis Pearl Harbor auf Hawaii an, was die Vereinigten Staaten in den Krieg zieht.

6. Juni 1944: Die Alliierten landen in der Normandie (D-Day) und beginnen die Befreiung Westeuropas von der deutschen Besatzung.

8. Mai 1945: Deutschland kapituliert bedingungslos, was das Ende des Krieges in Europa markiert (V-E Day).

6. und 9. August 1945: Die Vereinigten Staaten werfen Atombomben auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki.

2. September 1945: Japan kapituliert bedingungslos, was das offizielle Ende des Zweiten Weltkriegs markiert (V-J Day).

Dies sind nur einige der bedeutenden Ereignisse im Zweiten Weltkrieg. Es gab zahlreiche andere Schlachten, Belagerungen, Invasionen und Kriegshandlungen, die den Verlauf des Krieges geprägt haben.