– Steinzeit

Die Steinzeit war eine prähistorische Epoche, in der Werkzeuge und Waffen hauptsächlich aus Stein hergestellt wurden. Sie ist die älteste Periode der menschlichen Geschichte und erstreckte sich über einen sehr langen Zeitraum, von etwa 2,5 Millionen Jahren vor heute bis zur Einführung der Metallverarbeitung.

Die Steinzeit wird in drei Hauptabschnitte unterteilt:

  1. Paleolithikum (Altsteinzeit): Das Paleolithikum begann mit den frühesten Aufzeichnungen der menschlichen Existenz und endete etwa 10.000 v. Chr. In dieser Zeit waren die Menschen Jäger und Sammler und lebten in kleinen nomadischen Gruppen. Sie fertigten Werkzeuge und Waffen hauptsächlich aus Stein, Holz, Knochen und Geweihen an. Die Verwendung des Feuers, Höhlenmalereien und die Entwicklung erster Kulturen fallen ebenfalls in diese Epoche.
  2. Mesolithikum (Mittelsteinzeit): Das Mesolithikum begann ungefähr um 10.000 v. Chr. und endete je nach Region zwischen 4000 und 2000 v. Chr. In dieser Zeit begannen die Menschen sesshafter zu werden und begannen mit dem Sammeln von Wildgetreide sowie der Nutzung von Fischerei und Jagd. Werkzeuge wurden immer noch aus Stein hergestellt, aber es gab auch technologische Fortschritte in der Bearbeitung von Knochen, Geweihen und Holz.
  3. Neolithikum (Jungsteinzeit): Das Neolithikum begann mit der Einführung der Landwirtschaft und der Domestizierung von Tieren, was zu einer sesshaften Lebensweise führte. Die Menschen begannen, Pflanzen anzubauen und Vieh zu halten, und entwickelten Werkzeuge wie Steinbeile, Mahlsteine und Töpferei. Das Neolithikum endete in verschiedenen Regionen zu unterschiedlichen Zeiten mit der Entdeckung der Metallverarbeitung.

Die Steinzeit war eine entscheidende Periode in der menschlichen Entwicklung, in der grundlegende Technologien und Fähigkeiten entwickelt wurden, die den Grundstein für spätere Zivilisationen legten.