Abraham Lincoln (1809-65)

Abraham Lincoln war der 16. Präsident der Vereinigten Staaten und einer der bedeutendsten politischen Führer in der amerikanischen Geschichte. Hier sind einige wichtige Informationen über Abraham Lincoln:

  • Geburt und Kindheit: Abraham Lincoln wurde am 12. Februar 1809 in einer Hütte in Hardin County, Kentucky (heute Teil von LaRue County), geboren. Er wuchs in bescheidenen Verhältnissen auf und hatte wenig formale Bildung.
  • Anwalt und Politiker: Lincoln arbeitete als Anwalt und begann seine politische Karriere in Illinois. Er wurde Mitglied der Whig Party und später Mitglied der Republikanischen Partei.
  • Präsidentschaft: Lincoln wurde im Jahr 1860 zum 16. Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt. Seine Wahl führte zur Abspaltung mehrerer Südstaaten und schließlich zum Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkriegs.
  • Bürgerkrieg: Während seiner Präsidentschaft führte Lincoln die Vereinigten Staaten durch den Bürgerkrieg (1861-1865). Er war entschlossen, die Union zu erhalten, und setzte sich für die Abschaffung der Sklaverei ein.
  • Emancipation Proclamation: Lincoln erließ am 1. Januar 1863 die Emancipation Proclamation, die die Sklaven in den Konföderierten Staaten für frei erklärte. Obwohl sie nicht sofortige Freiheit für alle Sklaven bedeutete, war sie ein wichtiger Schritt zur Abschaffung der Sklaverei.
  • Gettysburg Address: Lincolns berühmte Gettysburg Address wurde am 19. November 1863 während der Einweihung des Soldatenfriedhofs in Gettysburg, Pennsylvania, gehalten. In dieser kurzen Rede betonte er die Bedeutung der Gleichheit und Freiheit für alle Amerikaner.
  • Wiederaufbau: Nach dem Bürgerkrieg arbeitete Lincoln daran, die Union zu rekonstruieren und die ehemaligen Sklaven zu schützen. Er setzte sich für das 13. Verfassungszusatz ein, der die Sklaverei in den Vereinigten Staaten endgültig abschaffte.
  • Ermordung: Abraham Lincoln wurde am 14. April 1865 im Ford’s Theatre in Washington, D.C., von John Wilkes Booth ermordet, einem Sympathisanten der Konföderierten. Er starb am folgenden Tag, dem 15. April 1865.

Abraham Lincoln wird oft als einer der größten Präsidenten in der Geschichte der Vereinigten Staaten angesehen, insbesondere aufgrund seiner Rolle bei der Erhaltung der Union und der Abschaffung der Sklaverei. Sein Vermächtnis ist in der amerikanischen Geschichte fest verankert, und er wird oft als Symbol für Führung und Ehrlichkeit verehrt.